Virtualisierung:

Verfügbarkeit steigern, Kosten senken

Vor wenigen Jahren noch Vision, hat sich die Virtualisierung heute in der Unternehmens-IT längst durchgesetzt. Die Abstraktion von Hardware, Software und Netzen erlaubt eine flexiblere und effizientere Nutzung der IT-Systeme. So lassen sich mehrere Server durch einen einzigen ersetzen, mehrere Betriebssysteme können auf einem einzigen Rechner laufen oder alte Systeme praktisch unbegrenzt genutzt werden. Auch die Leistung der Rechner lässt sich damit besser planen, denn anstatt die Spitzenleistung nun auf allen Rechnern vorhalten zu müssen, werden die Reserven jetzt an einer einzigen Stelle „geparkt“. Viele weitere Pluspunkte: Energieeinsparung und einfachere Migration auf neue Hardware, schnelle Änderung bei der Zuteilung von IT-Ressourcen, verbesserte Produktionssicherheit durch Cluster-Systeme …

Zu beachten ist dabei immer der Grad der Virtualisierung. Nicht immer stimmt die Formel: je höher der Virtualisierungsgrad, desto flexibler und kosteneffizienter ist die IT. Dazu muss die Virtualisierung einhergehen mit der IT-Infrastruktur und dem Management des Rechenzentrums. Stimmen diese Rahmenbedingungen, dann wird Virtualisierung zu einer Basistechnologie für eine dynamische Steuerung der gesamten IT-Umgebung. 
Wir stellen Ihnen als kompetenter Partner das umfassende Know-how zur Verfügung und unterstützen Sie in jeder Phase Ihres Virtualisierungsprojektes.