Von Aufgaben und Erfolgen:

Einige Beispiele

Erfolg hat immer eine (Vor-)Geschichte. Bei uns ist es die Identifizierung mit den gestellten Aufgaben und unser umfassendes Know-how in den unterschiedlichsten Branchen. Wie erfolgreich die dort realisierten Projekte sind, zeigt sich immer erst in der Zufriedenheit unserer Kunden. Ein Beweis dafür ist die langjährige Zusammenarbeit.

Hier finden Sie eine Auswahl unserer Referenzprojekte. Bitte kontaktieren Sie uns und erfahren Sie mehr über die Details, die hinter diesen Success Stories stecken.


Pharma: Werbemittelbestellungen ohne Umwege realisieren 


Wie können Außendienstmitarbeiter eine Vielzahl von Werbematerialien bestellen, ohne eine aufwändige Bestell- und Versandadministration zu installieren? Ganz einfach: Durch die Vernetzung von WEB- und TOF-Modul entsteht eine direkte Schnittstelle zu trans-o-flex. So können die Außendienstmitarbeiter ihre Bestellungen direkt in einem internen Webshop erfassen und verwalten. Ein externer Zustellservice verarbeitet die Aufträge und stellt die Materialien zu, ohne dass das Mutterunternehmen aktiv werden muss. Zusätzliche Statistikauswertungen erlauben zudem eine Übersicht der bestellten Materialien pro Außendienstmitarbeiter.



Großhandel:
Just-In-Time mit Fernost
Wo elektronische Bauteile gehandelt werden, geht es in der Regel um ein breites Sortiment und um schnelle Lieferungen. Zusätzlich zu den Anforderungen für Importe aus Fernost waren hier die gängigen großhandelsspezifischen Anforderungen zu verbinden: unter anderem Kontaktverwaltung (Debitoren/Kreditoren) und Auftragsverwaltung, die Chargen- und Lagerortverwaltung (klic-Modul), Lagerverwaltung, Lagerwertanalyse, Mengenentwicklung, Bestellvorschlagslisten, Handling von Liefervereinbarungen, Just-In-Time-Lieferungen ...


Service: Die direkte Verbindung von Kunden und Dienstleistern
Neben den üblichen Funktionen der Kontaktverwaltung (Debitoren/Kreditoren) und Auftragsverwaltung steht hier die Erfassung von erbrachten Dienstleistungen im Mittelpunkt. Diese erfolgt beispielsweise mittels iPhone vor Ort, inklusive der Erfassung der Unterschriften von Kunden der Dienstleistern. Die Zuführung des Vorgangs zur Fakturierung erfolgt danach automatisch. Weitere Funktionen: Verwaltung von wiederkehrender Servicerechnungen, Verwaltung von Assets …

Einzelhandel: Erdbeeren und Spargel, nach 200 m links
Wie steuert man die Preisgestaltung bei vielen, weit verstreut liegenden Verkaufsständen oder Einsatzplätzen? Am besten mit einem mobilen System und dem Einsatz von iPhone/iPad. Das erlaubt eine schnelle, automatische Übermittlung der Daten an eine Zentralstelle. Zusätzlich zu den allgemeinen Funktionen der Kontaktverwaltung (Debitoren/Kreditoren) und Auftragsverwaltung steht hier die Point-of-Sales-Lösung im Vordergrund. Dazu gehört ein schnelles, unkompliziertes Erfassen des Beleges bzw. der Ausdruck der Belege auf Quittungsdruckern.